Das DCND

2010 wurde das Dual Career Netzwerk Deutschland von 20 universitären Dual Career Services in Berlin gegründet. Ziel war es, die damals noch junge Profession der Dual Career Beratung zu professionalisieren und zu etablieren.

Mit Erfolg: Das DCND hat maßgeblich zur Qualitätssicherung von Dual Career Services beigetragen und erreicht, dass die Dual Career Unterstützung aus der Wissenschaft kaum mehr wegzudenken ist. Als Erfolgsinstrument unterstützt Dual Career Strategien zum Finden und Binden von Spitzenkräften, zur Familienförderung, zur Chancengerechtigkeit oder zur Internationalisierung.

Die Mitglieder des DCND sind Dual Career Services an Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Wissenschaftseinrichtungen sowie regionale Dual Career Netzwerke mit Bezug zur Wissenschaftslandschaft. Zusammen unterstützen sie rund 1.000 Dual Career Partner*innen pro Jahr dabei, Karriereperspektiven an den neuen Standorten zu finden. Die Mitglieder im Netzwerk tragen mit Ihrer Expertise maßgeblich zur Etablierung des DCND auf nationaler und internationaler Ebene bei und stärken den Wissenschaftsstandort Deutschland.

Seinen Mitgliedern bietet das Netzwerk fachlichen Austausch und speziell auf die Anforderungen von Dual Career Berater*innen zugeschnittene Fortbildungen. 

Informationen zur Mitgliedschaft

Das DCND richtet sich an Dual Career Services oder Dual Career Netzwerke in der Wissenschaft, die professionell betrieben werden und daran interessiert sind, die Qualität ihrer Beratungsleistungen auszubauen. Es unterstützt das Know How seiner Mitglieder durch fachlichen Austausch, Fortbildungen und Entwicklung von Qualitätsstandards.

Mitglieder des DCND bekennen sich zum Best-Practice-Leitfaden, der Mindeststandards der Dual Career Beratung definiert. Sie sichern eine professionelle Unterstützung von Dual Career Paaren in ihren Einrichtungen zu und bringen sich gemäß ihren Möglichkeiten in die Entwicklung des DCND ein.
Das DCND versteht sich als Plattform von Dual Career Praktiker*innen für Dual Career Praktiker*innen in Wissenschaft und Forschung. Daher bietet es ausschließlich Mitgliedschaften für Einrichtungen und keine für Einzelpersonen.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im DCND? Das freut uns! Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an die Sprecher*innen: kontakt@dcnd.org.

Einzelmitglieder

Dual Career Services an Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Mitgliedsbeitrag

50 Euro/Jahr

Verbundmitglieder

Dual Career Netzwerke mit Bezug zur Wissenschaftslandschaft.

Mitgliedsbeitrag

100 Euro/Jahr

Netzwerksprecher*innen

Alle Mitglieder des DCND wählen für eine Amtszeit von zwei Jahren ein Sprecher*innentandem, das das Netzwerk leitet und nach außen vertritt.

Amtierende Sprecher*innen: 

  • Ira Künnecke (seit 2020, Universität zu Köln)
  • Rouven Sperling (seit 2021, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie)

Ehemalige Sprecher*innen:

Yvonne Eder (2016-2021, Universität Erlangen-Nürnberg), Kerstin Melzer (2015-2019, Universität Konstanz), Marlar Kin (2012-2016, ehemals Goethe-Universität Frankfurt am Main), Katharina Klaas (2013-2015, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg); Charlotte Reinisch (2010-2013, ehemals Universität Potsdam); Kerstin Dübner-Gee (2010-2012, ehemals Technische Universität München)

Ehrenmitglieder des Netzwerks

Personen, die maßgeblich durch ihr Engagement die Entwicklung des Netzwerks beeinflusst haben, werden nach ihrem Ausscheiden durch die Mitglieder zu Ehrenmitgliedern des DCND ernannt:

  • Kerstin Dübner-Gee
  • Elke Gramespacher
  • Charlotte Reinisch
  • Selma Speith Kölbl
  • Ulrike Buntenbruch

Arbeitsgruppen des DCND

AG Finanzen

Ansprechpartnerin und Schatzmeisterin: Bettina Bolterauer (Universität Kiel)

Weitere Mitglieder: Nicole Richter (RWTH Aachen), Daniela Siebe (Universität Jena) und Martina Takors (Universität Stuttgart).

AG Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartnerin: Jana Bäuerlen (Goethe-Universität Frankfurt)

Weitere Mitglieder: Rouven Sperling (Dual Career Netzwerk Berlin), Stephanie Bühren (Hochschule Neu-Ulm), Samira Abdel Wahed (Universität Bremen).

AG Qualitätsmanagement

Ansprechpartnerin: Heike Rauer (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Weitere Mitglieder: Hanna Nölting (für Weiterbildung, Uni Münster), Juliane Hanisch-Berndt (für Weiterbildung, TU Berlin), Kristin Dittrich (DCN Ruhr), Clarissa Schöller (TU München), Johanna Lissek (Universität zu Köln).

AG Strategie

Ansprechpartnerin AG: Ira Künnecke (Universität zu Köln) und Rouven Sperling (Dual Career Netzwerk Berlin)

Weitere Mitglieder: Marlar Kin (Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.), Kerstin Melzer (Universität Konstanz), Nicole Richter (RWTH Aachen), Yvonne Eder (Universität Erlangen-Nürnberg)

Copyright © 2022
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram