Ehemalige Kooperationen

GENDER-NET

GENDER-NET war das erste Netzwerk im europäischen Forschungsraum, das sich der Förderung von Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit durch strukturelle Veränderungen in Wissenschaftsinstitutionen sowie der Integration von Geschlechterforschung widmete. Das DCND beteiligte sich von 2013 bis 2016 als Observer an diesem von der Europäischen Kommission initiierten transnationalen Pilotprojekt. Es gelang ihm, die Unterstützung von Dual Career Paaren als zentrales und chancengerechtes Angebot mobiler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu etablieren.

Zur Homepage von GENDER-NET: http://www.gender-net.eu.

Young Researchers in Europe

Text folgt

Stifterverband für die deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband hat es sich zum Ziel gesetzt, die Struktur des Hochschulsystems in Deutschland zu erneuern und Rahmenbedingungen für die Wissenschaft zu verbessern. Vor diesem Hintergrund wurde das Dual Career Netzwerk Deutschland in seiner Aufbauphase vom Stifterverband finanziell gefördert.

Informationen zum Stifterverband unter https://www.stifterverband.org.

Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF)

Die EAF unterstützt durch Studien und Weiterbildung Frauen und Männer auf ihren Wegen in Führungspositionen sowie bei der Vereinbarung von Beruf und Familie. Darüber hinaus unterstützte die EAF das Dual Career Thema durch Expertisen und einschlägige Veranstaltungen. Die Gründungsveranstaltung des DCND 2010 in Berlin fand in den Räumlichkeiten der EAF statt und wurde von ihr gefördert.

Weitere Informationen zur EAF auf http://www.eaf-berlin.de.